HOME GEBIRGE KIRCHENBURGEN BURGEN SEHENSWUERDIGKEITEN


Schloesser und Palaeste


limba romana

Schloss Peles (Sinaia)

Wurde zwischen 1873 - 1914 vom Koenig Karl der Erste von Rumaenien gebaut, nach dem Plan der Architekten Johannes Schultz si Karel Liman. Das Schloss wurde offiziell in 1883 eingeweiht. Peles war sehr neuzeitlich eingerichtet, es war das erste komplet elektrifizierte Schloss Europas, der Eigangsflur war mit einer Glassdecke bedeckt, die von einem elektrischen Motor geoeffnet werden konnte, hatte einen Aufzug (der erste in Rumaenien), eine Zentralheizung und viel mehr. Das Schloss beinhaltat eine wertvolle Sammlung von 2000 Bildern. Im 1948 wurde das Schloss beschlagnahmt und 2006 dem Koenig Michael I von Rumaenien zurueck gegeben. Es ist offen zur Besichtigung.

Highslide JS Highslide JS
Highslide JS

Schloss Pelisor (Sinaia)

Wurde vom Koenig Karl der Erste von Rumaenien zwischen 1899 - 1903 gebaut und diente als Sommerresidenz des zukunftigen Koenigs Ferdinand I und der Koenigin Maria. Im Pelisor gibt es nur 99 Raeume, in Vergleich mit 160 Raeume in Peles. Die wichtigsten sind das Schlafzimmer der Koenigin und ihr Buero, wo die Waende mit vergoldete Distelblaetter bedeckt sind, wie in den Plan entworfen von der Koenigin. Das Schloss ist offen zur Besichtigung.

Highslide JS Highslide JS
Highslide JS

Barbu Stirbei Palast (Kronstadt)

Wurde von Barbu Stirbei, ein enger Vertrauter des Koenigs Ferdinand, in 1922, am Rande eines Waldes aus Kronstadt gebaut. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Palast verstaatlicht und in ein "Schuelerpalast" umgewandelt. In 2005 bekam ein Nachfolger von Barbu Stirbei das Schloss zurueck und verkaufte es einem Kaufmann aus Kronstadt, der das ganze Anwesen restaurierte. Der Palast befindet sich in der Mitte eines 84000qm dendrologieschen Gartens, ist leider nicht offen zur Besichtigung.

Highslide JS
Highslide JS

Sommerresidenz Brukenthal (Freck)

Baron Samuel von Brukenthal begann mit dem Bau des Palastes in 1760, 1761 uebernahm Baron von Buccow die Bauarbeiten. Buccow starb 3 Jahre spaeter und die Bauarbeiten wurde von Brukenthal vollendet. Das Schloss bestand aus einer zweistoeckigen Residenz mit zwei Seitenfluegel, darin eine Gallerie mit 212 Bildern und 129 Kupferstiche, aussen ein italienisch-franzoesischer Garten, ein englischer Garten und eine Orangerie. Das Schloss wurde verstaatlicht und in Sanatorium umgewandelt. Heutzutage gehoert es der Stiftung Brukenthal und ist offen zur Besichtigung.

Highslide JS Highslide JS
Highslide JS

Bethlen-Haller Schloss (Cetatea de Balta)

Das Schloss wurde zwischen 1615 - 1624 von Gabriel Bethlen (Fuerst von Siebenbuergen) in franzoesisch-gotischen Stil gebaut. In 1770 uebernimmt Eugen Haller das Schloss und baut es in barocker Stil um. In der zweiten Haelfte des XX Jhd. wurde das Schloss verstaatlicht und grauenfoll umgebaut. Heutzutage gehoert das Schloss einem Kaufmann und wird wahrscheinlich in ein Hotel umgebaut.

Highslide JS
Highslide JS

Brukenthal Palast (Sambata de Jos)

Stammt aus dem XVIII Jhd. Auf den Anwesen ist heutzutage eines der groessten Lipizaner Gestuet Rumaeniens. Der Palast wird zur Zeit saniert und im Museum umgestaltet. Das Gestuet un ein kleines Museum sind offen zur Besichtigung.

Highslide JS Highslide JS
Highslide JS

Brancoveanu Palast (Sambata de Sus)

Wurde von der beruehmten Familie Brancoveanu errichtet. Im Laufe der Zeit diente das Gebaeude als Sommerresidenz der Fuehrer, Schule, Aepfellager. Vor der Restauration in 2010 war das Gebaeude sehr beschaedigt. Zweihundert Meter weiter kann man noch den alten Eingangstor aus dem XVII-Jhd. sehn.

Highslide JS
Highslide JS

Szentkereszty Zsigmond Residenz (Arcus)

Das Gebaeude gehoerte einst der adligen Familie Szentkereszty und stammt aus dem XIX Jhd. Nach der Verstaatlichung benutzte man das Gebaeude als Weisenhaus, Agrargenossenschaftshaus und ab 1982 Residenz der Familie Ceausescu. Heutzutage befindet sich hier ein Culturzentrum. Zur Besichtigung ist der Palast (nur waehrend der Woche), der See mit Ruderboote und was aus dem dendroligischen Garten geblieben ist.

Highslide JS
Highslide JS

Apafi Residenz (Malmkrog)

Das Gebaeude wurde von der Familie des Fuehrers Apafi im XV Jhd gebaut und spaeter wurde es von der Familie Bethlen uebernommen. Wehrend des Komunismus wurde es verstaatlicht und nach 1989 von der Evangelischen Kirche, ihr letzter Besitzer, erworben. Die Kirche verkaufte es dem Mihai Eminescu Trust der das Gebaeude und die ganze Umgebung restaurierte (2006) nach dem Plaenen aus dem 18 Jhd.

Highslide JS Highslide JS Highslide JS
Highslide JS

Kornis-Rakoczi-Bethlen Residenz (Iernut)

Wurde 1545 gebaut und zwischen 1650-1660 in renaissance Stil umgebaut. Das Gebaede diente nach der Verstaatlichung als Schule, heutzutage ist es verlassen und schwer beschaedigt.

Highslide JS Highslide JS Highslide JS
Highslide JS

Schloss Bethlen (Kreisch)

Das Schloss wurde zwischen den XIV und XVIII errichtet. Bis 1949 galt es als Herrenhaus, dannach kam die Verstaatlichung und alle Wertsachen wurden geraubt und langsam zerfiel das ganze Schloss. Seit 2007 gehoert es wieder der Bethlen Familie, die mit der Sanierung begonnen haben. Dieses Schloss gillt als das schoenste renaissance Schloss Siebenbuergens.

Highslide JS Highslide JS Highslide JS
Highslide JS

Castelul Beldy Ladislau (Budila)

Wurde im XVIII Jhd gebaut. Nach der Verstaatlichung diente das Gebaeude als Schule und ab 2011 als Rathaus. Der kuenstliche See und der ganze Garten wurde zerstoert. Budila ist das einzige Dorf mit 4 Palaeste in Rumaenien, aber auch, das Dorf mit den meisten Zigeuner im Kreis Kronstadt.

Highslide JS
Highslide JS

Kendeffy Schloss (Santamaria-Orlea)

Dieses Schloss wurde im Jahre 1782 errichtet. Nach der Verstaatlichung wurden alle Wertsachen geraubt und der Keller wurde als Lager fuer Kartoffeln benutzt. Spaeter wurde das Schloss als Jagdhaus fuer auslaendische Gaeste benutzt, dann als Hotel seit 1982. Weil es seit Jahrzehnte nicht mehr saniert wurde liegt es heute in einer ganz schlechten Lage. Der Besitzer bekam das Schloss zurueck, aber er ist nicht zu finden ...

Highslide JS
Highslide JS

"Der Kleine Trianon" (Floresti Prahova)

Wurde im 1907 von Gh. Cantacuzino gebaut. Am Anfang hatte es 365 Schlafzimmer, 7 grosse Saele und ein 150ha grosser dendrologiescher Garten. Im Zweiten Weltkrieg wurde er von den Russen beklaut und spaeter von den Dorfbewohner, die die Dekorationen und verschiedenes Baumaterial geklaut oder zerstoert haben. Heute liegt es verlassen und zerfallen zurueck.

Highslide JS Highslide JS
Highslide JS

Cantacuzino Schloss (Busteni)

Dieses Schloss wurde im Jahre 1911 gebaut und gehoerte der Familie Cantacuzino bis es verstaatlicht wurde 1948. Danach diente es als Sanatorium. Vor kurzem wurde es saniert und als Museum eingerichtet. Man kann Besichtigungstouren buchen, eine pro Stunde, zusammen mit einen Reisefuehrer.


Highslide JS Highslide JS
Highslide JS

Mogosoaia Palast

Wurde 1702 von Constantin Brancoveanu gebaut. Im Jahre 1714 wurde er von den Otomanen hingerichtet und das Schloss wurde zum Gasthaus umgerichtet. Das Schloss wurde mehrmals zerstoert und wieder aufgebaut, wie z.B. im russo-turkischen Krieg (1768-1774) und in der Revolution von 1821. Vor der Verstaatlichung 1948 gehoerte das Schloss Martha Bibescu, die es ganz gut erhalten hatte. Heutzutage befindet sich im Schloss ein Museum.


Highslide JS Highslide JS Highslide JS
Highslide JS

Teleki Schloss (Gornesti)

Dieses Schloss befindet sich in der Naehe von Neumarkt (Targu Mures), im Dorf Gornesti. Es wurde im 18ten Jhd gebaut, an Stelle eines alten Schlosses aus dem 15ten Jhd. Der Bau wurde von Graf Laszlo Teleki angefangen und von seinen Nachforgern vollendet. Auf dem Grundstueckt war ein franzoesischer Garten und spaeter ein englischer Garten. Da befinden sich heute noch 9 Statuen aus dem 19ten Jhd, die aus Budapest gebracht wurden. Das Schloss wurde in 1849 und in 1945 beraubt und vandalisiert. Im 1949 wurde es verstaatlicht und ab 1956 dientes es als TBC Spital. Im 2006 wurde es der Familie Teleki zurueck gegeben. Seit dann ist es offen zum Besichtigen.


Highslide JS
Highslide JS

Ghika Schloss (Dofteana)

Es befindet sich in Dofteana, Kreis Bacau. Das Schloss wurde von Neculai Ghica im Jahre 1887 errichtet. Es diente erst als Verwaltungsgebaeude, spaeter als Jagdhaus. Im Zweiten Weltkrieg benutzten es erst die Deutschen, dann die Russen, zur Verwaltung und Leitung der Armee. Wehrend des Komunismus wurde es verstaatlicht und diente es als TBC Spital ... die Geschichte aehnelt sehr mit der Geschichte des Kleinen Trianons ... dann als Waisenhaus. Nach der Revolution wurde das Schloss von einem Geschaeftsmann gekauft. In 2015 konnte man schwierig besuchen: wenn man Glueck hatte, war jemand dort der das Tor oeffnete. Wenn man nochmal Glueck hatte, entkam man auch noch den vielen Strassenhunden ...


Highslide JS Highslide JS
Highslide JS

Schloss Daniel (Olasztelek)

Dieses Schloss befindet sich im Talisoara(Olasztelek) Dorf (Kreis Covasna) und wurde vom Mihaly Daniel und seiner Frau Judit Haller zwischen 1669-1680 gebaut. Waehrend des Komunismus wurde es verstaatlicht und nutzte als Verwaltungsgebaeude, Lager, Kindergarten usw. Nach 1989 war es nicht mehr in einer sehr guten Lage, aber es wurde den Nachforgern der Familie zurueck gegeben. Sie verkaften es in ~2000 weiter. Die aktuellen Besitzer haben es komplet saniert. Heutzutage wird es als Museum und Hotel benutzt. Innen kann man Wandmalereien aus dem XVII sehen.

Highslide JS Highslide JS Highslide JS
Highslide JS

Schloss Sukosd-Bethlen (Krebsenbach)

Dieses Schloss befindet sich im Racos (Krebsenbach) in Kreis Covasna, und wurde vom Istvan Sukosd in 1624 gebaut. In 1694 ging es im Besitz der Bethlen Familie rueber und spaeter im Besitz der Familie Teleki. Waehrend des Komunismus wurde es verstaatlicht und nutzte als Agrargenossenschaftshaus. In den 90er fing die Restauration an, wurde aber nie beendet. Heutzutage befindet es sich in einer ziemlich schlechten Lage, aber man kann es besuchen.

Highslide JS Highslide JS Highslide JS
Highslide JS

Die Schloesser im GOOGLE MAPS:


View Cetati Burgen in a larger map

<-- ZURUECK